Gelöschte Fotos wiederherstellen

Festplatte

Schnell ist es geschehen und  mit einem Klick man hat seine Fotos schneller wieder vom PC oder Smartphone gelöscht. Hier ist nun kein guter Rat teuer, denn mit entsprechenden Tools können gelöschte Bilder bzw. Daten wieder hergestellt werden. Wichtig ist hier, ruhe zu bewahren und die nächsten Schritte wohl überlegt auszuführen.

Am wichtigsten ist es aber, das keine Schreibzugriffe auf dem mehr Datenträger erfolgen, auf dem die Fotos und oder Daten gelöscht wurden. Denn mit jedem Schreibvorgang verringert sich die Chance, das sich die verlorenen Fotos oder Daten wieder hergestellt werden können.

Als alles erstes sollte der Blick in den Papierkorb geworfen werden. Bilder, die nur mit einem Klick auf Löschen gelöscht werden, sollten nur in den Papierkorb verschoben worden sein. Mit einem Doppelklick auf dem Papierkorb werden alle zuvor gelöschten Dateien angezeigt. Hier können nun einzelne oder gleich mehrere Dateien ausgewählt werden. Mit einem Recht-Klick auf die Auswahl erscheint dann sogenanntes Kontextmenü aus dem dann der Menüpunkt „wiederherstellen“ ausgewählt wird. Alle ausgewählten Dateien werden dann an den ursprünglichen Dateipfaden wieder verschoben und der Zugriff ist nun wieder möglich.

Hat man Fotos mit gleichzeitigen drücken der Shift-Taste gelöscht und zudem auf noch die Sicherheitsabfrage „Möchten Sie die Datei unwiderruflich löschen?“ mit ja beantwortet, so sind diese Daten vermeintlich gelöscht. Und hier kommt der der Grund, warum es keinen weiteren Schreibzugriff auf diesen Datenträger erfolgen soll. Es werden aus der Dateiverwaltungstabelle nur die Verweise auf den entsprechenden Dateien gelöscht, die Daten inklusive Dateinamen bleiben vorerst erhalten. Erst später, wenn das Betriebssystem Platz für weitere Daten benötigt, werden diese Bereiche überschrieben.

Mit einem Datenwiederherstellungstool wie Recuva Portable können mit wenig aufwand verloren gegangenen Dateien wieder aus den Tiefen der Festplatte zurückgeholt werden. Dieses Tool wird auf einen USB-Stick gespeichert und sollte auf einen anderen Rechner erstellten werden. Starten Sie diese Tool auf dem Rechner auf dem sich der Datenträger mit den gelöschten Dateien befindet. Nun kann ausgewählt werden, nach welchen Dateien gesucht werden soll und in welchem Dateipfad sich diese Befunden haben. Recuva listet dann all jene Dateien nach dem Scan auf, die gelöscht wurden und gibt auch eine Prognose an, zu wieviel Prozent sich die einzelnen Dateien zurückgeholt werden können.

 

Teilen erwünscht...

2 Kommentare

  • Walther Meyer

    Hallo,

    vielen Dank für ihree Tips. Ich wünschte es würden mehr solche Blogs wie Ihren geben. Bitte mehr davon und Auf weitere Beiträhge freue ich mich sehr. Kennen Sie sich auch mit Macs aus? Über einpaar Praxistipps mit IOS würde ich mich freuen.

    Mit freundlixhen Gruß,

    W. Meyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.