DVD Laufwerk wird nach DVD-Wechsel nicht erkannt

Vor kurzem musste ich mich mit einem Phänomen beschäftigen, welches ich so noch nicht beobachtet hatte. Einer meiner Kunden benutzt sein DVD-Lauft recht regelmäßig und benutzt auch mehrfach DVD-Medien hintereinander und so hatte er festgestellt, das das erste Medium korrekt vom Betriebssystem erkannt wurde und er auch ganz normal mit dem Medium arbeiten konnte. Als er aber ein zweites Medium in das Laufwerk eingelegt wurde, wurde der Wechsel des Medium nicht und erkannt und Windows bahrte darauf, das das alte Medium noch eingelegt sei. Auf das Dateisystem des zweiten Medium im DVD-Laufwerk konnte nicht mehr zugegriffen werden. Mein erste Verdacht fiel in diesem Moment auf dem Vieren-Scanner, der verhindert, das Inhalte automatisch ausgeführt werden sollten. Aber dem war nicht so. Die Ursache sollte eine Andere sein und mir noch einige Stunden Kopfzerbrechen bereiten. ein Austauschen des Laufwerks brachte auch nicht die Abhilfe. Also weitersuchen. Registry-Einstellungen oder das Austauschen des Intel-Treibers gegen den MS-Standard-Treiber für Optische Laufwerke haben mich ebenfalls in die Sackgasse getrieben. Letztendlich schaute ich mich in den BIOS-Einstellungen des Kundenrechners um. Unter SATA-Konfiguration wurde ich fündig. Das Hot-Plug für das Optische Laufwerk war standardmäßig ausgeschaltet. Schnell entsprechende Einstellung Aktiviert und den Rechner neu gestartet. Und siehe da, nun wurde bei jeden Wechsel des Datenträges dieser auch sogleich mit Ereignis-Anzeige des Taskmanagers dieser auch gleich quittiert und der Wechsel als solches erkannt.


Windows old lässt sich nicht löschen

Nach einem Upgrade auf eine neue Windows Version, wie es z.B. am 11 Aprill mit Upgrade zum Creators war, bleibt ein Windows-Old Ordner im Rootverzeichnis zurück, der sich nicht löschen lässt. Hartnäckig übersteht er jegliche löschversuche. Jeder fragt sich auch, was es sich mit diesem Ordner auf sich hat. Generell kann man sagen, das es bis zu 30 Tage möglich ist, zu der vorangegangen Windows-Version zurück zu kehren. Alle alte Systemdateien befinden sich in diesem Order. Um diesen Ordner restlos zu entfernen bedarf es nicht vieler Arbeitsschritte. Sucht nach der Datenträgerbereinigung in der Windows-Suche.

Anschließend ein Klick auf Systemdaten bereinigen

Danach berechnet Windows, wieviel Speicher es freigeben kann.

Scrollt in der Liste bis zu dem Eintrag  „Vorherige Windows Installation entfernen“ und setzt ein Häkchen davor.

Bestätig das nochmals mit O.K. und der Ordner sollte nun gelöscht werden.

Hier noch ein Kurzes Video dazu:

Windows 10 Creators Update am 11 April

Ab dem 11. April wird das Windows 10 Creators Update ausgerollt. Wer allerdings nicht mehr Warten möchte, kann sich das Update über folgenden Link herunterladen:

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Klickt auf der Downloadseite auf jetzt Aktualisieren worauf der Update-Assistent heruntergeladen wird. Auch könnt Ihr euch mit dem Media-Creation-Tool wieder ein fertiges Installationsmedium für USB oder DVD erstellen lassen. Alternativ könnt Ihr auch mit dem Tool ein ISO-Image herunterladen und dieses z.B. in einer virtuellen Umgebung wie Hyper-View oder Virtualbox  zu installieren.